Die übliche Rechtsform, in der mehr als 90 % aller neuen Gesellschaften registriert werden, ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (OOO, GmbH oder LLC). Solche Gesellschaften sind einfacher zu registrieren und zu eröffnen. Die Anforderungen an eine GmbH sind minimal: das Stammkapital darf nicht geringer als 10 000 Rubel (weniger als 200 Euro) sein, es muss mindestens ein Gesellschafter (entweder eine natürliche oder eine juristische Person), eine Räumlichkeit zur Anmeldung der juristischen Anschrift sowie ein Bankverrechnungskonto vorhanden sein.

Die Gesellschafter der GmbH können ein Vertrag schließen, in dem ihre Rechte und Pflichten geregelt werden, zum Beispiel, die disproportionale Verteilung der Einnahmen der Gesellschaft (nach den allgemeinen Regel werden sie entsprechend der jeweiligen Anteile der Gesellschafter in der GmbH verteilt).

Für europäische Unternehmen kann es aus Gründen der Einhaltung der Unternehmensstandards erforderlich sein, das „Vier–Augen-Prinzip“ einzuführen. Das bedeutet, dass nicht nur ein, sondern zwei oder mehr Geschäftsführer eingesetzt werden. Das russische Recht erlaubt es seit kurzem, diese Konzeption auch in der Praxis umzusetzen, allerdings mit einigen Einschränkungen.

Die Registrierung einer neuen GmbH nimmt einige Tage in Anspruch. Der gesamte Prozess vom Anfang der Erfassung und Ausfertigung der Dokumente bis hin zur Aufnahme der Tätigkeit der Gesellschaft (inklusive der Eröffnung von Bankkonten) kann falls erforderlich ungefähr in einem Monat durchgeführt werden.